Abgehängte Decke in einer Gastronomie Abfallen der Decke infolge unzureichender Befestigung

(21. Jul. 2014 - Praxisbeispiel von Altunay - Bauexperts)
Abgefallene Decke

Die Befestigung einer abgehängten Decke wurde mangelhaft geplant und ausgeführt. Die verwendeten Abhänger versagten zwangsläufig unter der Belastung. Die Decke fiel herab, nachdem kurz zuvor die Handwerker die Räume verlassen hatten.

Ist-Zustand

Im Rahmen der IST Analyse wurden die abgestürzten Konstruktionsteile untersucht. 

Das Tragsystem der Gipskartondecke bestand aus längst zur Raumlängsachse montierten CD-Profilen. Es konnten insgesamt 28 Ankerfix-Schnellabhänger gezählt werden, die mit Deckennagel an die Stahlbetondecke befestigt waren. Die CD-Profile (Grundprofile) hatten die Abmessungen 60mm x 27mm. An den Tragprofilen waren einlagig Gipskarton-Bauplatten verschraubt. Auf den Tragprofilen lasteten zusätzlich das Gewicht eines flexiblen Lüftungsrohres, eines 10 cm starken Mineralfaserdämmstoffes sowie div. Stromkabel der Elektroinstallation.

abgestürzte Decke

Soll-Zustand

Bei Herstellung von Metallunterkonstruktionen (Grund- und Tragprofile)sind die statischen Vorgaben des Herstellers oder der Prüfzeugnisse zwingend einzuhalten.

In der DIN 18182 sind Anforderungen an Metallunterkonstruktionen für Gipskartondecken genormt.

Die DIN 18168 schreibt zum Beispiel vor, dass für je 1,5 m2 Deckenfläche mindestens ein Abhänger anzuordnen ist.

Die tatsächlich erforderliche Anzahl der Abhänger ist stets, unter Berücksichtigung der Gesamtlast, rechnerisch zu ermitteln. Je nach zu erwartender Zusatzlast kann dies erheblich mehr als einen Abhänger je 1,5 m2 bedeuten.

Gutachterliche Beurteilung

Der Schaden wurde dadurch verursacht, dass die vom Hersteller vorgegebene maximale Traglast der Schnellabhänger überschritten wurde.
Für die vorhandenen Ankerfix-Schnellabhänger wird vom Systemhersteller eine maximale Traglast von 0,25 kN angegeben. Ein rechnerischer Nachweis ergab, dass die tatsächliche Belastung der einzelnen Abhänger deutlich überschritten wurde. Für die zu erwartende Belastung waren also zu wenig Abhänger vorhanden und die Abstände der Grund- und Tragprofile waren zu groß. Der Absturz der Decke war vorprogrammiert.

Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Bearbeitung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Sep 24

Baugutachten Hamburg

Baugutachten bei Baumängeln, bei einer Immobilienbewertung, für Gerichte, für Versicherungen oder beim Hauskauf bzw. -verkauf. Es gibt viele Anlässe, warum man ein Baugutachten benötigt. Für ein Baugutachten in Hamburg und Umgebung sind wir mit Bauexperts Hamburg für Sie da!

Weiterlesen
Top